Wohnen

Wohnen bedeutet nicht nur Versorgung, Unterkunft und Verpflegung, sondern Eigenständigkeit, Privatleben und Gemeinschaft, die Möglichkeit des Rückzugs und die Offenheit nach außen. Menschen mit Behinderung sollen so normal wie möglich leben können und dazu die Hilfe bekommen, die sie benötigen.

Der Wohnbereich „Auf der Leer 24” befindet sich in einer ruhigen Gegend. Die im Grünen gelegene, treppenlose Anlage wird von den Bewohnern sehr geschätzt, wegen ihrer Nähe zur Innenstadt, die für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte gut zu erreichen ist.

Mitten im Zentrum der Innenstadt befinden sich zwei Außenwohngruppen mit 7 bzw. 8 Plätzen. Die Baustruktur mit Einzelzimmern und gemeinsam genutzten Wohnflächen und Küche ermöglicht eine individuelle Wohnraumgestaltung und die Schaffung einer angenehmen häuslichen und privaten Atmosphäre.

Durch die zentrale Lage ist eine sehr gute Erreichbarkeit der Infrastruktur der Stadt Dieburg gesichert. Begleitet werden die hier lebenden Menschen durch pädagogisches Fachpersonal; für die Nacht steht eine Rufbereitschaft zur Verfügung. Auch ein Zimmer zur kurzzeitigen Aufnahme steht in diesem Bereich zur Verfügung.

Unsere Grundsätze

  • Wir stellen die Bewohner/innen ins Zentrum unserer Arbeit und schützen sie in ihrer Würde vor Beeinträchtigung.
  • Wir schaffen für behinderte Menschen Rahmenbedingungen, die Selbstbestimmung, Eigenverantwortung, größtmögliche Autonomie und ein Leben, so normal wie möglich, zulassen.
  • Wir machen die Betroffenen zu Beteiligten und bieten den Bewohnern/innen die Entscheidungs- und Wahlmöglichkeiten in ihrer persönlichen Lebensplanung an.
  • Uns ist eine gegenseitige Wertschätzung wichtig.
  • Wir orientieren uns an den Stärken und Kompetenzen der Bewohner/innen und unterstützen sie bei der Teilhabe am öffentlichen Leben.

Unsere Angebote im Wohnbereich

Im Wohnbereich leben insgesamt 50 Erwachsene, die im Rahmen ihrer Lebens- und Alltagsgestaltung, in ihren Wünschen und Interessen von einem professionellen Mitarbeiterteam unterstützt, begleitet und beraten werden.

Die Mitarbeiter/innen im Wohnbereich haben eine pädagogische, heilpädagogische oder pflegerische Ausbildung. Unterstützt werden sie in ihren Teams von Gruppenhelfern und Praktikanten/innen.

Den Menschen, die nicht mehr oder noch nicht arbeiten, bieten wir tagesstrukturierende Angebote. Bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten stehen den Bewohnern/-innen entsprechende Fachkräfte begleitend, beratend und helfend zur Verfügung. Der Fachdienst „Pflege” ist Ansprechpartner für alle medizinisch-pflegerischen Themen. Mit einem Nachtbereitschafts-Team „Auf der Leer 24” stehen den Bewohnern/-innen auch zu später Stunde Ansprechpartner zur Verfügung.

Es gibt die Möglichkeit, in Einzel- oder Doppelzimmern zu wohnen. Ein Teil der Zimmer ist mit eigener Dusche und WC ausgestattet. Die Wohnhäuser „Auf der Leer 24” haben alle ebenerdige Ein- und Zugänge zu Terrasse und Garten. Alle Bewohner/innen haben die Möglichkeit, sich selbst zu versorgen. Bei Bedarf werden sie hierbei begleitet, beraten und unterstützt.

Wir bieten die Möglichkeit, für einen begrenzten Zeitraum bei uns als Gast zu wohnen und entsprechend betreut zu werden.

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog